Askmewhy vereinfacht Projektarbeit mit Sharepoint

Bild: zVg
Bild: zVg

Die in Glattbrugg domizilierte Software-Firma Askmewhy hat mit "Seamless" eine Lösung entwickelt, die die Zusammenarbeit in Projekten und Teams mit Sharepoint Online vereinfachen soll. Mit Seamless könnten Projekte künftig effizienter in Sharepoint umgesetzt und Fileserver einfacher mit Office 365 abgelöst werden, verspricht das Schweizer Unternehmen.

Microsofts Office 365 umschliesstWerkzeuge wie zum Beispiel Outlook, Word, Excel, Onenote, aber auch Skype, E-Mail, Sharepoint, Onedrive oder Microsoft Teams. Eine technische Vielfalt, die für den Benutzer oft anspruchsvoll sei und nicht intuitiv wirke, wie Askmewhy in einer Aussendung dazu betont. Seamless nun vereine ein ausgewähltes Set der Funktionen von Sharepoint und Office 365 für die Projektarbeit. Projektleiter könnten damit innert Sekunden einheitliche, benutzerfreundliche und mobile-fähige Projekträume erstellen, ausgerüstet mit den Werkzeugen, welche in der täglichen Projektarbeit verwendet werden. Interne und externe Projektmitglieder könnten einfach zur Mitarbeit eingeladen und berechtigt werden.

Die Webapplikation läuft im Webbrowser des Benutzers, wird im Office 365 Tenant des Kunden installiert und in Microsoft Azure betrieben. Durch diese Bereitstellung sei die Applikation hochverfügbar.

Laut Simon Feldkamp, Co-Founder von Askmewhy, wird Seamless von der Burkhalter Gruppe, der schweizerischen Mobiliar Versicherung und Hero bereits als individual Software eingesetzt. "Dank des produktiven Betriebs und den Kunden-Feedbacks konnten wir das Maximum an Benutzerfreundlichkeit und Funktionen für den ersten offiziellen Seamless Software-as-a-Service Release entwickeln," so Feldkamp.

Seamless ist den Angaben zufolge für alle Office 365 Anwender mit Sharepoint Online verfügbar. Updates und Bugfixes werden regelmässig automatisch bereitgestellt. Die Lösung kann während 30 Tagen kostenlos getestet werden.
https://askmewhy.com/try-seamless