Zibris wird Distributorin für die Netstream-Cloud

Zibris wird exklusive Distributorin für die Netstream-Cloud (Logo: Zibris)
Zibris wird exklusive Distributorin für die Netstream-Cloud (Logo: Zibris)

Die Cloud-Lösungen von Netstream sollen künftig nur noch via Channel verkauft werden. Als exklusive Distributionspartnerin hat sich die Zürcher Cloud-Anbieterin die Luzerner Zibris ausgesucht. Den direkten Verkauf von Cloud-Lösungen überlasse man damit Microsoft, Google, AWS, Swisscom und Co, teilt Netstream mit. Die Partnerschaft mit Zibris soll sowohl Resellern als auch Endkunden klare Vorteile bringen, heisst es.

Mit der Partnerschaft von Netstream und Zibris sollen Reseller die Möglichkeit erhalten, sich vom klassischen Hardware-Projektgeschäft in ein "Retention Revenue" Setup zu entwickeln. Denn Reseller könnten ihren bestehenden Kunden neu auch Cloud-Lösungen bieten und sie professionell auf dem Weg in die Cloud begleiten. Wobei die Netstream dafür jederzeit mit ihrer Cloud-Expertise zur Verfügung stehe.

Endkunden widerum könnten auf Wunsch weiterhin beim Reseller ihres Vertrauens bleiben und zusätzlich hochwertige Cloud-Lösungen beziehen. Mit Netstream als Hersteller könnte Endkunden zudem von einer Schweizer Datenhaltung und einer hohen Cloud-Expertise Nutzen ziehen, so Netstream. Endkunden erhalten zudem kostenlos begleitete Proof of Concepts (POCs). Sie könnten so direkt testen, ob ihr Cloud-Projekt so funktioniert, wie gewünscht.

Als spezialisierte IT-Distributorin für Cloud-Services, Storage-, Data-Archiving- und Server-Lösungen ist Zibris auf massgeschneiderte Angebote fokussiert und liefert Lösungen für beispielsweise Analytics, Big Data, Digitalisierung und Automatisierung. Netstream wurde 1998 gegründet, beschäftigt heute rund 70 Mitarbeitende und betreibt ein eigenes Rechenzentrum in der Schweiz.