Logobild: X

Der Mikroblogging-Dienst X, vormals Twitter, kürzt das Personal in jenem Team, das gegen die Verbreitung von Falschinformationen zu Wahlen vorgehen soll, drastisch. X-Eigentümer und Multimilliardär Elon Musk bestätigte teilweise einen Bericht des Onlinemediums "The Information", wonach die Hälfte der Jobs in diesem Bereich wegfallen.

"Oh, ihr meint das Team für die ‚Integrität von Wahlen‘, das die Integrität von Wahlen untergrub?", so Musk. "Ja, die sind weg." Das Streichkonzert kommt zu einem kritischen Zeitpunkt, stehen doch im kommenden Jahr weltweit mehr als 50 grosse Wahlen an, darunter die Europawahlen im Juni und die US-Kongress- und Präsidentschaftswahlen im November 2024.

Noch diese Woche hatte die von Musk eingesetzte neue X-Chefin Linda Yaccarino beteuert, die Onlineplattform baue ihr Wahlteam aus. Eine Auswertung der EU-Kommission war kürzlich zu dem Schluss gekommen, dass es von den grossen Onlineplattformen bei X den grössten Anteil an Falschinformationen gebe. Musk war aus einer Vereinbarung für den Umgang mit Falschinformationen zwischen der EU und grossen Onlinediensten ausgestiegen.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals