thumb

Wie der US-amerikanische Softwareriese Microsoft mit Sitz in Redmond im Bundesstaat Washington vie Blog-Eintrag wissen lässt, ist das neue Betriebssystem Windows 10 binnen eines Tages nach dem Launch auf mehr als 14 Millionen Geräten installiert worden.

Eine monströse Zahl, in der sich allerdings wohl nur ein geringer Teil all jener Windows-Anwender wiederspiegelt, die zu einem kostenlosen Upgrade auf Windows 10 berechtigt wären. Dennoch: Wie Yusuf Mehdi, bei den Redmondern als Corporate Vice President für die Windows and Devices Group verantwortlich, in besagtem Blogeintrag schreibt, sei die Nachfrage nach Windows 10 beispiellos. Und weltweit habe es durchwegs ein positives Feedback von Kunden gegeben. Windows 10 werde weiter wie geplant in Wellen an alle Nutzer ausgeliefert, die das OS bereits reserviert hätten, so Mehdi. Und weiters: "Wir tun alles, um die Welt in den kommenden Tagen und Wochen so schnell wie möglich auf Windows 10 umzustellen.“

Bei Fragen und Problemen rund um die Installation und Einrichtung von Windows 10 verweist Microsoft auf sein Support-Angebot. Zudem biete man auch über Händler wie Media Markt und Staples Unterstützung für das Upgrade an, heisst es. Und Anwender, die vor einer Migration Windows 10 erst testen wollen, können Windows 10 Enterprise herunterladen und ohne Einschränkung 90 Tage lang auf einem physischen Rechner oder in einer virtuellen Maschine nutzen.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals