Bild: Pixabay

In Zukunft sollen Nutzer bei Twitter festlegen können, welche anderen User auf ihren Tweet antworten können. Wie Produkt-Chefin Suzanne Xie erklärte, wird es die Einstellungsmöglichkeiten Global, Group, Panel und Statement geben. Bei Global kann jeder antworten. Bei Group ist ein Reply nur von Followern und Nutzern in Mentions möglich. Panel erlaubt eine Antwort nur von Nutzern, die man in einem Tweet erwähnt hat. Und bei Statement kann niemand antworten.

Derzeit testet das Unternehmen die neuen Funktionen noch, wie "The Verge" berichtet. Twitter will damit ein besseres Konversationsklima schaffen und Nutzern mehr Kontrolle geben, wie weit ihr Tweet verbreitet werden kann. Beobachter fürchten aber, dass die Einschränkungen dazu führen können, dass beispielsweise Falschinformationen verbreitet werden, auf die nichts entgegnet werden kann. Nutzer könnten einen Tweet immer noch zitieren, so Twitter. Man werde aber im Rahmen der Tests im Auge behalten, ob durch die neuen Funktionen auch neue Probleme entstehen.

Ausserdem will Twitter eine neue Ansicht für Konversationen und Threads einführen, um Konversationen übersichtlicher anzuzeigen. Diese neue Funktion soll in den nächsten Monaten kommen. Zudem sollen Nutzer in Zukunft einzelnen Themen so wie anderen Usern folgen können.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals