Swisscom senkt erneut Preise für Roaming-Datenpakete

Swisscom senkt erneut die Preise für Daten-Roaming (Foto: Karlheinz Pichler)
Swisscom senkt erneut die Preise für Daten-Roaming (Foto: Karlheinz Pichler)

Swisscom will die Preise für Datenpakete gemäss Mitteilung weltweit ab dem 1. April erneut senken. Das Paket mit 1 GB in der EU wird beispielsweise um 25 Prozent gesenkt. Damit verlangt Swisscom nun weniger als Sunrise und Salt, wie ein Vergleich von Dschungelkompass zeigt.

Wie fast jeden Frühling senken auch in diesem Jahr die Schweizer Telekom-Anbieter die Preise für Roaming-Datenpakete. Einerseits beinhalten immer mehr teurere Abos Inklusiv-Leistungen für Roaming. Kunden mit älteren oder günstigeren Abos können Datenpakete buchen, um bezahlbar im Ausland surfen zu können. Swisscom senkt nun alle Datenpakete weltweit. Innerhalb der EU kostet das Paket mit 1 GB neu CHF 14.90 anstatt 19.90. Die grösste Senkung betrifft die Swisscom-Zone "Welt 1", zu der die USA, Kanada, Australien, Teile von Südamerika, Osteuropa und Asien gehören. Das 1 GB-Paket kostet in diesen Ländern neu CHF 19.90 anstatt 29.90.

Die Swisscom erklärt die Preissenkung wie folgt: "Wir befinden uns laufend in intensiven Verhandlungen mit den ausländischen Mobilnetz-Partnern und können nun die erreichten Einkaufsvorteile weitergeben. Sie sind derart umfassend, dass man sich nun auch in Übersee bei der Nutzung des Smartphones kaum noch einschränken muss", erklärt Jérôme Wingeier, Leiter Roaming. Weiter weist Swisscom in ihrer Mitteilung darauf hin, dass ihre Abos Kostensicherheit beim Daten-Roaming biete. Denn bei allen ab 2012 eingeführten Abos verzichtet die Swisscom inzwischen auf einen Daten-Standardtarif. Surfen ist nur durch die Buchung eines Datenpaketes möglich.

Bei der Swisscom kostet das 1 GB-Datenpaket mit den angekündigten CHF 14.90 nun am wenigsten. Salt verlangt CHF 18.95. Sunrise bietet ein 2 GB-Paket für CHF 29.90 an, was pro Gigabyte fast dem selben Preis wie dem der Swisscom entspricht. Der Vorteil bei Sunrise und Salt ist jedoch, dass dieser Preis auch für die USA/Kanada gilt. Für diese Länder kostet das 1 GB-Paket bei der Swisscom mit CHF 19.90 rund 30 Prozent mehr. Der wohl günstigste Preis für Vielsurfer in der EU wurde von Sunrise auf Juni angekündigt. Ein unlimitiertes Datenpaket (40 GB in Highspeed, danach Drosselung auf 0.256 Mbit/s) soll ab dem 17.06.2019 noch CHF 19.- kosten. Wer nur wenig Daten benötigt, findet bei Swisscom ein günstiges Angebot. Das Paket mit 200 MB für 30 Tage kostet neu CHF 4.90 anstatt 7.90. Salt verlangt für 100 MB neu CHF 4.95. Bei Sunrise kostet das tägliche Surfen mit den neueren Abos CHF 1.90 pro 24 Stunden und enthält je 100 MB.

Mit der Ausnahme von der Türkei, USA/Kanada, Dominikanischen Republik, Tunesien und Vietnam bietet die Swisscom für 1 GB Datenroaming neu die günstigsten Preise an, so Dschungelkompass. In den meisten Ländern kostet die selbe Datenmenge bei der Sunrise rund doppelt so viel wie bei der Swisscom. (Da Sunrise kein Paket mit 1 GB anbietet, wurden die Preise von den Paketen mit 2 GB umgerechnet, für die Seychellen mit 100 MB.) Ein Vielfaches mehr verlangt Salt. Das Datenpaket mit 1 GB kostet ausserhalb der EU-Zone gegenwärtig CHF 199.-. Salt verlangt somit in vielen der aufgelisteten Ländern das Zehnfache der Swisscom und das Fünffache von Sunrise. In der Dominikanischen Republik, Tunesien oder in Vietnam kosten 1 GB bei Sunrise am wenigsten und sind rund einen Drittel günstiger als bei der Swisscom. Im Gegenzug bietet Sunrise auf Fidschi, in Nepal oder Tansania keine Datenpakete an.

Fazit

Swisscom hatte auch schon vor der Preissenkung oft die günstigsten Tarife für das Surfen im Ausland. Durch die nunmehrige Ansage wird das Surfen in der EU wie auch ausserhalb noch günstiger. Sehr kundenfreundlich ist die Abschaffung des Standardtarifs für Daten, der im Vergleich zu den erhältlichen Datenpaketen relativ teuer war.

Tabelle: Dschungelkompass
Tabelle: Dschungelkompass
Tabelle: Dschungelkompass
Tabelle: Dschungelkompass
Tabelle: Dschungelkompass
Tabelle: Dschungelkompass