St.Galler Kantonalbank setzt auf Sprachtechnologie von Spitch

Die St. Galler Kantonalbank setzt auf Sprachtechnologie (Bild: SGKB)
Die St. Galler Kantonalbank setzt auf Sprachtechnologie (Bild: SGKB)

Der digitale Finanzassistent der St.Galler Kantonalbank (SGKB) verfügt ab sofort über eine Spracherkennung, die auch Schweizerdeutsch versteht. Als erste Bank in der Schweiz biete man damit eine neue Form der Kundeninteraktion in der Mobile Banking App an, heisst es in einer Aussendung dazu. Realisiert wurde die neue Sprachschnittstelle in Zusammenarbeit mit der auf automatisierte Spracherkennung fokussierten Spitch, die ihren Sitz in Zürich hat.

Falk Kohlmann, Leiter Digital Banking bei der SGKB, konstatiert: "Unsere Kunden sprechen mit uns als regional verankerter Bank Schweizerdeutsch. Dieses Heimatgefühl wollten wir auch in der App abbilden. Die App versteht aber auch Hochdeutsch."

Da junge Leute heute zunehmend Sprachnachrichten versenden, wolle die SGKB mit der neuen Sprachschnittstelle testen, ob eine Sprachfunktion ein relevanter Interaktionskanal im Banking werden könnte, heisst es in der Aussendung weiters. Mit der Einführung der auf der Technologie von Spitch basierenden Lösung stelle die SGKB zudem die Weichen Richtung digitale Zukunft. Die Weiterentwicklung der automatisierten Sprachlösung sei aber vom Feedback der Kundinnen und Kunden abhängig, so Kohlmann.