thumb

Die schweizerische Förderinitiative Venture Kick holt sich mit Swisscom einen neuen Partner ins Boot. Das Engagement Swisscoms soll der Schweizer Startup-Community zugute kommen und deren Innovationspotenzial vorantreiben.

Die Initiative Venture Kick, die 2007 aus der Taufe gehoben wurde, fördert gemäss Mitteilung innovative Geschäftsideen aus allen Bereichen, von den Anfängen bis zur Firmengründung.

Auch Swisscom arbeitet eng mit Startups zusammen, organisiert dezidierte Programme (z.B die Startup Challenge oder Calls for Innovation) und unterstützt Initiativen (z.B den Kickstart Accelerator von Digitialswitzerland). Ebenfalls greift sie Jungunternehmen mit Investitionen unter die Arme. Nun wird die ICT-Anbieterin auch Partner von Venture Kick. "Unternehmen müssen sich immer neu erfinden, um zu den Gewinnern der Digitalisierung zu gehören. Die von Venture Kick unterstützten Startups tragen wesentlich zur Innovationskraft der Schweiz bei und haben auf uns eine äusserst inspirierende Wirkung", begründet Roger Wüthrich-Hasenböhler, Chief Digital Officer Swisscom, das Engagement des Telekomriesen bei Venture Kick.

Pascale Vonmont, Delegierte des Strategierats von Venture Kick und stellvertretende Direktorin der Gebert Rüf Stiftung, betont die Bedeutung der neuen Partnerschaft: "Die Kooperation von Grossunternehmen mit Startups bietet grossartige Chancen für beide Seiten; Venture Kick bietet hier ein Programm mit ausgewiesenem Erfolgsnachweis und Wachstumsmöglichkeiten." Gemäss Beat Schillig und Jordi Montserrat, die für die operative Leitung von Venture Kick verantwortlich zeichnen, sin mehr als die Hälfte der derzeitigen TOP 100 der besten Schweizer Startups von Venture Kick unterstützt worden. Insgesamt würden in der Schweiz jährlich 40.000 Firmen gegründet werden, heisst es.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals