Stadt Chur implementiert Kollaborationslösung von Cisco

Chur rüstet die Verwaltung technisch auf (Bild: Stadtwappen)
Chur rüstet die Verwaltung technisch auf (Bild: Stadtwappen)

Die Stadt Chur hat eine neue Collaboration-Lösung von Cisco implementiert. Die standardisierte und offene Kommunikationsplattform für Mitarbeitende in der Verwaltung sowie auch der ie Stadtpolizei mit der dazugehörenden Einsatzzentrale vereine unterschiedliche Software- und Hardware-Lösungen miteinander, teilt Cisco mit. Neu erhalten demnach alle Mitarbeitenden der grössten Stadt Graubündens einen Cisco Jabber Client als persönliches Kommunikationscockpit.

Mit dem Jabber Client lässt es sich etwa telefonieren und via Instant Messaging oder über eine hochauflösende (HD) Videokonferenz zusammenarbeiten. Aufgrund der zusätzlichen Präsenzinformation sehen die Mitarbeitenden zudem auf einen Blick, ob und über welchen Kommunikationskanal ihre Kollegen am besten erreichbar sind. Mit offenen und standardisierten Schnittstellen soll die implementierte Lösung auch die einfache Anbindung weiterer Anwendungen wie beispielsweise die komplette MS-Office-Integration ermöglichen.

Die Stadt Chur verfügt über rund 1’000 Mitarbeitende und mehrere Standorte. In den letzten Jahren seien die Anforderungen an die bestehende technologische Netzwerk-Infrastruktur laufend gestiegen. So spielten unter anderem die komplexen Ansprüche der Blaulichtorganisationen (Polizei oder Feuerwehr) eine wesentliche Rolle, heisst es. Vor diesem Hintergrund sei die neue Cisco-Unified-Communications-Plattform mit der "Recos Meta Directory & Presence Management Suite" und der "Recos Provisioning Suite für Cisco Jabber und Cisco Communications Manager (CUCM)" realisiert worden. Die Recos Meta-Directory & Presence Management Lösung biete einerseits einen gutenÜberblick über die Verfügbarkeit der Mitarbeitenden und Teams. Andererseits sei durch Automatismen eine einfache aber effiziente Kommunikation intern aber auch mit den Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadt Chur umgesetzt worden. Dazu gehöre auch die erleichterte Weiterleitung von internen und externen Anrufen sowie eine umfassende Kalenderintegration zwischen Microsoft Outlook und Exchange, sowie Cisco Jabber und Recos. Integriert wurde die Collaboration-Lösung vom ICT-Dienstleister Netcloud. Das Winterthurer Unternehmen mit Niederlassungen in Bern und Basel ist langjähriger Cisco Gold Partner mit Master Collaboration-Spezialisierung.