Samsung bringt neue TV-Modelle mit HDR10+ und AI-Upscaling

Bild: Samsung
Bild: Samsung

Ab Dienstag sind die neuesten Generationen der Samsung Lifestyle-TVs "The Frame" und "The Serif" in der Schweiz erhältlich. An der Lancierung zeigte Samsung die 50-jährige Geschichte des Samsung-TV entlang der Ausstellung "Ideales Wohnen" des Museum für Gestaltung Zürich auf. Die beiden neuen Modelle bieten QLED- und 4K-Bildtechnologie, 100 Prozent Farbvolumen und intelligentes AI-Upscaling.

Im Vergleich zu High Dynamic Range (HDR) liefert der Standard HDR10+ dynamische Metadaten für jede Szene und ermöglicht so eine ausgefeilte Kontraststeuerung. Beide neu vorgestellten TV-Modelle verfügen über einen integrierten Quantum-Prozessor-4K. Dieser soll unterschiedliche Quellinhalte in verschiedenen Auflösungen bereit stellen und Szene für Szene die Helligkeit, Bild- und Tonqualität verbessern, teilt Samsung mit. Ermöglicht werde dies durch das leistungsfähige AI-Upscaling auf Basis von künstlicher Intelligenz.

The Frame: verschiedene Stile und Epochen im Art Store
The Frame ist in den Bildschirmgrössen 65, 55, 49 und 43 Zoll erhältlich. Im Ruhezustand verwandelt sich der Fernseher im Art Mode in ein Kunstwerk. Dabei passt er Helligkeit und Farben des Motivs an das Umgebungslicht an, sodass ein realistischer Bildeindruck entsteht. Um Energie zu sparen, schaltet sich der Fernseher mithilfe eines Bewegungssensors automatisch aus, wenn niemand mehr im Raum ist. The Frame ist Fernseher und Wandbild zugleich. Über 100 Kunstwerke sind beim Kauf von The Frame bereits enthalten: Nutzer wählen zwischen zeitgenössischen Motiven aus der Samsung Collection und ausgewählten Klassikern. Darüber hinaus sind im Samsung Art Store mehr als 1'000 Kunstwerke verfügbar. Auch eigene Fotos und Bilder kann The Frame anzeigen. Etwa 400 Fotos in 4K-Qualität finden auf dem Speicher von 2 GB Platz. Nutzer können eine Sammlung ihrer Lieblingsbilder anlegen und diese als stetig wechselnde Diashow anzeigen lassen. Dank der No-Gap-Wall-Mount-Halterung liegt der Lifestyle TV nahezu lückenlos an der Wand, wie ein echtes Bild. Nur ein Kabel, die One Visible Connection, für alle AV-Signale sowie die Stromversorgung, führt vom Bildschirm zur One Connect Box, wo alle weiteren Anschlüsse verborgen sind. Mit dem Studio Stand kann The Frame wie ein Gemälde auf einer Staffelei frei im Raum aufgestellt werden.

The Serif: Design-Objekt für den Wohnraum
Im Profil gleicht der "Serif" einem grossen "I" in einer Serifenschriftart. Das Modell gibt es in zwei Farbausführungen. Die 50 cm hohen Standfüsse verdecken die Kabel, sodass sich der Fernseher in die Wohnumgebung einfügt. Im Ambient-Modus zeigt The Serif nützliche Informationen wie Zeit und Wetter oder Inhalte wie persönliche Fotos an. Das Designstudio Bouroullec hat für The Serif, nebst der Gestaltung des TVs, den Ambient-Modus mit zwei zusätzlichen Mustern und einer eigenen Farbpalette ausgestattet. Mit der NFC-Funktion fungiert The Serif auch als Musikbox: Einfach ein kompatibles Android-Smartphone an das NFC Tag am Rahmen halten und der Fernseher wird im Ambient-Modus aktiviert. Via Bluetooth spielt der TV nun die Musik vom Smartphone ab.

Smart-TV-Plattform
Wie alle Samsung QLED des Modelljahrs 2019 sind The Frame und The Serif mit dem Sprachassistenten Bixby ausgestattet. Damit lässt sich der Fernseher per Sprachbefehl bedienen. Im Samsung Smart Hub sind Inhalte von Anbietern wie Netflix, DAZN, SKY, Zattoo und Exlibris verfügbar.