Paypal macht derzeit gute Geschäfte (Bild: Paypal)

Der Corona-bedingte Online-Shopping-Boom hält den kalifornischen Online-Bezahldienst Paypal weiter auf Erfolgskurs. So kletterte der Umsatz im vierten Quartal des abgelaufenen Fiskaljahres um 22 Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar (5,48 Milliarden Franken). Der Betriebsgewinn stieg im Jahresvergleich um 21 Prozent auf 963 Millionen Dollar (865 Mio. Franken), wie Paypal verlauten lässt.

Die Verlagerung zahlreicher Geschäftstätigkeiten ins Netz sorgte zudem für einen Ansturm neuer Nutzer. Allein in den drei Monaten bis Ende Dezember seien 16 Millionen neue Accounts hinzu hingekommen, so Paypal. Dies entspricht einem Plus von 72 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Insgesamt hatte Paypal zum Quartalsende nach eigenen Angaben 377 Millionen Nutzerkonten.

Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr konten die Kalifornier ihren Umsatz um 22 Prozent auf 21,5 Milliarden Dollar hieven. Der Nettogewinn nahm von 2,5 Milliarden auf 4,2 Milliarden Dollar zu. Mit den Zahlen übertraf Paypal auch die Erwartungen der Börsianer.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals