Online-Tischreservationen in der Schweiz stark gestiegen

Entwicklung der Online-Tischreservationen (Grafik: Localsearch)
Entwicklung der Online-Tischreservationen (Grafik: Localsearch)

Für Tischreservationen greifen Gäste immer öfter zum Computer oder Smartphone. So hat die Zahl der Online-Reservationen in Restaurants seit 2017 um mehr als einen Viertel (27 Prozent) zugenommen. Dies geht aus einer Analyse von 268 Schweizer Gastronomiebetrieben hervor, welche Localsearch durchgeführt hat.

Im ganzen Jahr 2018 lag das Volumen der Online-Tischreservationen laut Studie bei durchschnittlich 1'178 Reservationsvorgängen pro Betrieb und damit rund 13 Prozent über dem Vorjahr (2017: 1'047 Tischreservationen). Basierend auf den Buchungszahlen des ersten Semesters 2019 (676) prognostiziert Localsearch für das Gesamtjahr 2019 eine weitere Zunahme um 15 Prozent auf durchschnittlich 1'352 Reservationsvorgänge pro Betrieb. Damit werde bis Ende 2019 die Anzahl online reservierter Restauranttische gegenüber vor zwei Jahren um voraussichtlich 29 Prozent zunehmen.

Besonders deutlich manifestiert sich gemäss Analyse die wachsende Popularität von Online-Restaurantreservationen im Mai-Vergleich der Jahre 2017, 2018 und 2019. Wurde bei der Anzahl Tischreservationen im Mai 2019 gegenüber Mai 2018 ein Plus von einem Fünftel (20 Prozent) registriert, stiegen sie im Zweijahresvergleich zwischen Mai 2017 und Mai 2019 um satte 39 Prozent.

"Auch wenn Online-Reservationen bereits in vielen Branchen möglich sind: nichts wird öfter online reserviert als der Restauranttisch", sagt Harry Meier, Mediensprecher von Localsearch und verweist auf die Resultate der Marktstudie "Online-Buchungsverhalten", die das Unternehmen im März dieses Jahres publiziert hat.

Aus der Studie geht hervor, dass 65 Prozent aller Schweizer Konsumenten in den letzten drei Monaten mindestens einen Termin online reserviert haben. Mehr als die Hälfte der Online-Reservationen (59 Prozent) fallen dabei auf Restaurantbesuche. Mit deutlichem Abstand, an zweiter Stelle, folgt die Terminvereinbarung beim Coiffeur (28 Prozent).

Localsearch (Swisscom Directories) betreibt mit "MyLocalina" selber ein Gastronomie-Reservationssystem der Schweiz. Im Jahr 2018 haben den Angaben zufolge Gäste über die Plattform mehr als 1 Million Restaurantplätze reserviert (+ 25 Prozent ggü. 2017).

Über die Auswertung
Für die Datenauswertung der Online-Tischreservationen hat Localsearch die Reservationssysteme von 268 Restaurants im Zeitraum von Januar 2017 bis Juni 2019 analysiert. Die prozentuale Zunahme der Online-Reservationen versteht sich pro Betrieb. Sie bezieht sich auf Buchungsvorgänge und ist unabhängig von der nominalen Anzahl von Reservationen. Alle untersuchten Gastronomiebetriebe nutzen die von Localsearch vertriebene Reservationslösung "MyLocalina". Pro Online-Reservation werden durchschnittlich 2,9 Plätze reserviert. Die Marktstudie "Online-Buchungsverhalten" ist repräsentativ für die Schweizer Bevölkerung und wurde Anfang 2019 im Auftrag von Localsearch vom Marktforschungsinstitut Innofact durchgeführt.