Omicron angelt sich Roger Liniger als neuen Security Solution Architect

Roger Liniger (Bild: zVg)
Roger Liniger (Bild: zVg)

Omicron angelt sich IT-Security-Consulting- und Projektleitungspower vom Universitätsspital Basel. Roger Liniger wechselt nämlich beruflich nach Wallisellen und wird neuer Security Solution Architect bei der dort domizilierten IT-Security-Dienstleisterin.

Liniger verfügt den Angaben zufolge über mehrjährige Erfahrung als IT-Betriebsleiter von komplexen Informatikinfrastrukturen sowie als Projektinitiator professioneller IT-Sicherheitslösungen für grosse und kritische Unternehmensumgebungen im Gesundheitsumfeld. Mit seiner Erfahrung, auch in Umgebungen von mehreren tausend Endgeräten, bringe er nicht nur den Blick für das Wesentliche sondern auch für das Ganze mit, heisst es.

Vor seinem Engagement bei der Omicron zeichnete Liniger für mehrere Jahre als Leiter Betrieb ICT beim Universitätsspital Basel verantwortlich und hat dabei die Bereiche Backend-Infrastruktur, Client Engineering und IT-Security standardisiert und für die Zukunft strategisch neu ausgerichtet. Davor amtete er bei den Zentralen Informatikdiensten (ZID) des Kantons Basel-Landschaft als Teamleiter sowie als IT Specialist, unter anderem bei IBM und bei Perrot Systems. Ebenso war er Mitbegründer und Inhaber der Firma Intersolutions. Er verfügt über einen Abschluss als Dipl. El. Ing. HTL in Nachrichtentechnik der Fachhochschule beider Basel - FHBB in Muttenz, ist verheiratet, hat zwei Kinder und verbringt seine Freizeit gerne aktiv mit seiner Familie.