Nino Borelli neuer Head of CIP bei Ricoh Schweiz

Nino Borelli (Bild: zVg)
Nino Borelli (Bild: zVg)

Bei Ricoh Schweiz hat Nino Borelli die Leitung des Commercial and Industrial Printing Teams übernommen. Er folgt Thomas Szegö nach, welcher als Director Sales & Consulting den CIP Bereich zuletzt interimistisch geführt hatte.

Borelli kennt die Branche in- und auswendig. Unter anderem war er zwölf Jahre lang in verschiedenen Positionen bei Canon tätig, zuletzt als Channel Manager CRD (Corporate Reprographic Departments). Aufgrund einer früheren Tätigkeit bei einem Schweizer Unternehmen für die Beschichtung von Spezialpapieren, habe er zudem ein grosses Know-how im Industrial Printing Bereich, teilt Ricoh mit. Unmittelbar vor seinem Wechsel zu Ricoh tätigte Borelli noch einen dreijährigen Abstecher in die Industrie der Produktekennzeichnung.

Nebst den klassischen Produktionsdruckmaschinen im Bogenformat liegt der Fokus von Ricoh aktuell speziell auf dem High-Speed Rollenjetdruck zur Ergänzung des Offsetdrucks. Das Portfolio wurde laut den Angaben auch im Textil- sowie im Flachbett-, und Latexdruck massiv ausgebaut, um Lösungen für Werbung im Indoor- und Outdoorbereich anbieten zu können. Abgerundet wird das Sortiment durch professionelle 3D-Drucksysteme zur additiven Fertigung in der Medizin-, Luftfahrt- und Automobilindustrie.