MWC 2019: Sony präsentiert neues Smartphone-Flaggschiff

Das Sony Xperia 1 (Bild: Sony)
Das Sony Xperia 1 (Bild: Sony)

Mit dem Xperia 1 hat Sony Mobile auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona sein neues Spitzenmodell vorgestellt. Speziell am Gerät ist, dass es mit einem Display im 21:9 CinemaWide Format mit 6,5“ (16,5 cm) grossem 4K HDR OLED Panel ausgestattet ist. Ausserdem verfügt es über eine Triple-Kamera mit Weitwinkel-, Zoom- sowie Super-Weitwinkelmodul. Im Inneren tickt ein Snapdragon 855 Prozessor von Qualcomm. Betriebssystemseitig läuft es unter Android 9 (Pie).

Zwei neue Smartphones der Super-Mittelklasse ergänzen das Portfolio: Das Xperia 10 sowie dessen grosser Bruder, das Xperia 10 Plus. Auch die Einsteigerklasse erhält mit dem Xperia L3 Zuwachs.

Sony hat die Neuerungen dringend nötig. Im vergangenen Weihnachtsgeschäft war der Geräteabsatz des Konzerns noch einmal zurückgegangen. Sony kam im Schlussquartal 2018 nur noch auf 1,8 Millionen verkaufte Smartphones. Zum Vergleich: Beim Marktführer Samsung waren es um die 70 Millionen. Sony geht jetzt für das gesamte bis Ende März laufende Geschäftsjahr lediglich von 6,5 Millionen verkauften Smartphones aus. Im Geschäftsjahr davor konnte der Konzern noch 13,5 Millionen Telefone loswerden. Mit einem Preis von 949 Euro spielt das Xperia 1 im oberen Preissegment mit.