Mobilezone darf SH Telekommunikation Deutschland übernehmen

Grünes für Mobilezone in Deutschland für SH-Übernahme (Bild: Mobilezone)
Grünes für Mobilezone in Deutschland für SH-Übernahme (Bild: Mobilezone)

Die Schweizer Smartphone-Ladenkette Mobilezone mit Holding-Sitz in Rotkreuz hat seitens des deutschen Kartellamts grünes Licht für die Übernahme der SH Telekommunikation Deutschland erhalten. Wie Mobilezone via Communiqué wissen lässt, gibt es keinerlei Auflagen von der Aufsichtsbehörde.

Die Vollzugshandlungen sollen daher in den nächsten Tagen unter Dach und Fach gebracht werden. Mit dem Zukauf, für den Mobilezone gut 75 Millionen Euro auf den Tisch blättert, wolle man die Präsenz in Deutschland ausweiten, heisst es. Die SH Telekommunikation mit Sitz in Köln vermarkte über das Internet Mobil- und Festnetzabos. Im vergangenen Jahr habe das Unternehmen mit 250 Mitarbeitern einen Umsatz von 517 Millionen Euro und einen (normalisierten) Betriebsgewinn Ebit von 10,1 Millionen erzielt. Zum Vergleich: Mobilezone kam 2018 auf einen Umsatz von knapp 1,2 Milliarden Schweizer Franken.