Microsoft und Dropbox machen gemeinsame Sache

thumb
Microsoft und Dropbox machen gemeinsame Sache

Der US-Softwareriese Microsoft und der Onlinespeicherdienst Dropbox wollen künftig zusammen arbeiten. Dies haben beide Unternehmen gemeinsam und überraschend angekündigt. Danach sollen Benutzer des Microsoft-Büroprogramms Office ihre Dokumente direkt in dem Onlinespeicher von Dropbox ablegen können.

Bislang hatte Microsoft dafür den eigenen Onlinespeicher Onedrive vorgesehen gehabt. Darüber hinaus sollen Anwender auf dem iPad oder einem Android-Gerät ihre Unterlagen aus Dropbox direkt mit der Office-App von Microsoft verknüpfen können.

Im Gegenzug versprach Dropbox, eine App für das Microsoft-Mobilsystem Windows Phone auf den Markt bringen zu wollen. Die Windows-Smartphones leiden immer noch darunter, dass wichtige Programme nicht zur Verfügung stehen, die es für iPad und iPhone von Apple oder die Vielzahl der Smartphones mit dem Android-System von Google gibt.