Impression von den Protesten in Zürich gegen Google (Bild: zVg)

In Zürich haben am Mittwoch Hunderte von Google-Mitarbeitenden gegen die weltweit angeordneten Massenentlassungen des Internetkonzerns protestiert. Laut der Gewerkschaft Syndicom nahmen an die 400 bis 500 "Zoogler" an einem sogenannten "Walkout" teil. Sie solidarisierten sich durch diese Aktion mit den 250 Personen, die bei Google Schweiz laut einem SRG-Bericht dem Streichkonzert zum Opfer fallen sollen. Am Standort Zürich baut Google damit 5 Prozent der insgesamt 5'000 Stellen ab.

Im Februar ist es in Zürich schon einmal zu einem Walkout gegen die geplanten Massenstellenstreichungen gekommen. Denn der Google-Mutterkonzern Alphabeet hatte ja schon im Januar verkündet, weltweit 12'000 Jobs abbauen zu wollen. Damals war allerdings noch unklar, ob und in welchem Ausmass der Zürcher Standort auch vom Kahlschlag betroffen sein werde.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals