Lukas Hohl neuer CEO von Swisscom Blockchain

Lukas Hohl (Bild: Swisscom)
Lukas Hohl (Bild: Swisscom)

Der neue CEO von Swisscom Blockchain steht fest. Ab 1. Mai wird die Swisscom-Tochter von Lukas Hohl geführt. Der 41-jährige Schweizer kehrt für die neue Aufgabe laut Mitteilung von der US-Ostküste, wo er das US-Geschäft des Beratungsunternehmens Synpulse mitaufgebaut hat, in die Schweiz zurück.

Swisscom Blockchain ist auf Beratungs- und Projektdienstleistungen im Kontext der Blockchain-Technologie fokussiert und liefert im Verbund mit weiteren Swisscom Einheiten auch Basistechnologie für sichere Infrastrukturen für Blockchain-Anwendungen (Hyperledger Fabric) oder den Tokenization Launchpad für die Token-Generierung. Die Swisscom Tochter wurde seit Januar 2019 ad interim von Roger Wüthrich-Hasenböhler, Chief Digital Officer von Swisscom, geführt.

ETH-Ingenieur und Harvard Business School Alumni Lukas Hohl hat den Angaben zufolge in den vergangenen 15 Jahren in verschiedenen Rollen bei Bearingpoint, Swisscom, Sofgen und Synpulse zahlreiche Finanzunternehmen in Business- und IT-Themen in Asien, den USA und der Schweiz beraten und verschiedene Beratungsteams geleitet. Des Weiteren habe er für Sofgen ein Offshore-Entwicklungsteam in Manila (Philippinen) und für Synpulse das US-Geschäft mitaufgebaut.

Aktuell lebt Hohl noch in Boston (USA). Gemeinsam mit dem bestehenden Team werde er die bisherige Strategie rund um die Blockchain-Technologie weiterverfolgen und den weiteren Aufbau der Swisscom Blockchain AG vorantreiben, heisst es.

Stellenmarkt für Informatik, Informations- und Kommunikationstechnologien ICT