Symbolbild:TG

Im Vergleich mit anderen Branchen dauert der Einkauf von Technologie im öffentlichen Sektor mit durchschnittlich 22 Monaten am längsten, Dies geht aus einer Umfrage des Research- und Beratungsunternehmens Gartner hervor.

Konkret befragte Gartner im November und Dezember 2021 global rund 1.120 Führungskräfte, die für die Bewertung oder Auswahl von Technologie verantwortlich zeichnen. Das Ziel der Umfrage war es, herauszufinden, wie Organisationen umfangreiche Beschaffungsmassnahmen für Unternehmenstechnologie tätigen. Unter den Befragten befanden sich auch 79 Führungskräfte aus dem öffentlichen Sektor.

Fast die Hälfte (48 Prozent) der Befragten berichtete von sechs oder mehr moderaten bzw. erheblichen Verzögerungen im Kaufprozess. Im öffentlichen Sektor kam es durch Änderungen des Umfangs im Durchschnitt zu sieben Monate Verzögerungen.

"Die Beschaffung von Technologie stellt den öffentlichen Sektor vor Herausforderungen, die es in anderen Branchen so nicht gibt“, so Dean Lacheca, VP Analyst bei Gartner. "Jede Gerichtsbarkeit hat ihre eigenen Beschaffungsprozesse und -vorgaben. Bestimmte Behörden und Abteilungen können dazu nochmal eigene Vorgaben haben. Eine Nichteinhaltung dieser kann schwerwiegende Folgen haben, etwa negative öffentliche Aufmerksamkeit, persönliches Risiko oder auch strafrechtliche Konsequenzen."



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals