Jack Ma inszeniert Abgang bei Alibaba mit spektakulärer Schau vor 60.000 Mitarbeitenden

Jack Ma präsentiert sich bei seinem Abschiedsfest als Rockstar (Bild: Alibaba auf Twitter)
Jack Ma präsentiert sich bei seinem Abschiedsfest als Rockstar (Bild: Alibaba auf Twitter)

Der Gründer und CEO (Chief Executive Officer) des chinesischen Internetgiganten Alibaba, Jack Ma, hat sich am Dienstag mit einer spektakulären Show vor 60.000 Mitarbeitenden von seiner Position als Konzernchef verabschiedet. An seinem 55. Geburtstag und zum 20. Jahrestag der Firmengründung übergab er, wie bereits vor einem Jahr angekündigt, die Führung an den bisherigen Geschäftsführer Daniel Zhang ab.

Das Fest ging in einem Sportstadion in der ostchinesischen Stadt Hangzhou, dem Firmensitz von Alibaba, über die Bühne. Vor den Zehntausenden von Besuchern tauchte Ma mit Lederjacke, Zöpfen und E-Gitarre auf der Bühne auf. Ma ist für seine exaltierten Auftritte bekannt: Bei einer Gala legte er einmal als Michael Jackson verkleidet eine Tanzeinlage ein. Auch Mitbegründerin Lucy Peng und Technologiechef Wang Juan gesellten sich im Rockstar-Outfit zu ihm, später auch Nachfolger Zang. Alibaba-Mitbegründer Joe Tsai erschien mit Marilyn-Monroe-Perücke und weissem Kleid.

Sein Vermögen von 41 Milliarden Dollar (37 Mrd. Euro) will Jack Ma nach seinem Rückzug von der Alibaba-Spitze für gemeinnützige Zwecke einsetzen. Kritik musste er im vergangenen Jahr einstecken, als herauskam, dass er Mitglied der Kommunistischen Partei Chinas ist.