thumb

Wie aus dem aktuellen Michael Page Swiss Job Index hervorgeht, sind in der Schweiz die Stellenangebote in der IT-Branche zwischen Februar und März 2017 um durchschnittlich 10,3 Prozent gestiegen. Die Top-Berufsgruppen in dieser Branche verzeichneten sogar ein Wachstum zwischen 11,2 Prozent und 20,2 Prozent.

Besonders hoch war die Nachfrage nach IT-Sicherheitsexperten und Softwaretestern (+20,2 Prozent), Internetspezialisten wie etwa Experten in der Fertigungssteuerun (+15,5 Prozent) und IT-Supporter (+13 Prozent).

Was andere Branchen anbelangt, so werden am meisten Leute im Bankenbereich gesucht (+ 9,2 Prozent), dahinter folgen Logistik und Bestandsplanung (+7,8 Prozent) sowie Engineering (+7 Prozent).

Ingesamt gesehen stiegen in der Schweiz die Stellenangebote zwischen Februar und März 2017 um 2,5 Prozent und um 7,6 Prozent im Quartal (Januar bis März 2017). Im deutschsprachigen Raum wurde der grösste Zuwachs (+3,0 Prozent) an Stellenangeboten verzeichnet, was vor allem auf den Kanton Zürich (+6,9 Prozent) zurückzuführen ist. In der Westschweiz gingen die Stellenangebote leicht zurück (–0,6 Prozent).

"Wir beobachten ein starkes Wachstum bei Stellenprofilen, wo es um Risikominimierung, intelligente Lösungsfindung, Rationalisierung von Betriebsabläufen und Entwicklung von Geschäftsmöglichkeiten geht. Viele Bewerber erhalten mehrere Jobangebote aus den Bereichen IT, Engineering, B2B-Sales, Onlinemarketing sowie Logistik und Bestandsplanung. Die Arbeitgeber müssen deshalb sehr gezielt vorgehen und ihre Angebote schnell unterbreiten", erklärt Nicolai Mikkelsen, Director bei Michael Page.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals