IPG sichert sich Millionenauftrag der ÖBB für IAM-Lösung

Claudio Fuchs, Managing Director IPG Switzerland & Austria (Bild: zVg)
Claudio Fuchs, Managing Director IPG Switzerland & Austria (Bild: zVg)

Die auf Identitäts-, Zugriffs- und Governance-Lösungen spezialisierte IPG-Gruppe mit Zentrale in Winterthur konnte die öffentliche Ausschreibung der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) für die Einführung und den späteren Betrieb einer IAM-Lösung für sich entscheiden.

Gemäss Claudio Fuchs, Managing Director IPG Switzerland & Austria, hat der Auftrag ein Volumen von 6.9 Millionen Euro, verteilt über die nächsten neun Jahre. In dieser Zeit werde IPG die ÖBB ganzheitlich in Beratung, Umsetzung und Betrieb unterstützen, so Fuchs. Die Ausschreibung betrifft demnach die internen und externen Identitäten von Mitarbeitenden, sowie die Identitäten externer Partner, Lieferanten und technische Identitäten.