Intel verschiebt Skylake-Prozessoren

thumb
Intel verschiebt Skylake-Prozessoren

Die US-amerikanische Chipkönigin Intel mit Hauptsitz im kalifornischen Santa Clara hat laut einem Bericht von Digitimes seine Motherboard-Partner bereits darüber informiert, dass der geplante 14-Nanometer Skylake Desktop-Prozessor erst später auf den Markt kommen werde. Ursprünglich wurde der neue Desktop-Chip im zweiten Quartal 2015 erwartet.

Dem Branchendienst zufolge soll die Skylake Desktop CPU nun erst Ende August auf den Markt kommen. Durch die Verzögerung werden PC-Hersteller voraussichtlich keine Skylake-basierten Modelle im Rahmen der kommenden Computex 2015 Messe in Taipei zeigen können, die im Juni stattfindet. Intel wollte sich zu den Berichten bislang nicht offiziell äussern.