First Frame Networkers bereitet Führungswechsel vor

Philipp Koch (links) und Erich Steiner (Bild: zVg)
Philipp Koch (links) und Erich Steiner (Bild: zVg)

Bei der in Baar domizilierten First Frame Networkers wird es im nächsten Jahr zu einer Wachablöse an der Spitze kommen. Philipp Koch, Gründer, CEO und Verwaltungsratspräsident des Unternehmens, werde spätestens per August 2020 die operative Leitung des Unternehmens an Erich Steiner übergeben, heisst es in einer Aussendung der Innerschweizer. Koch werde aber weiterhin Verwaltungsratspräsident und, zusammen mit Martin Jung, Mehrheitsaktionär der First Frame Networkers bleiben. Im Rahmen der Nachfolgeregelung sei vorgesehen, einen Teil der Aktien im Rahmen eines Nachfolge- und Beteiligungs-Programms für Mitarbeitende zu veräussern.

Erich Steiner war zuletzt 13 Jahre für Also Schweiz tätig. Zuerst führte er die Business Unit "Software". Im Jahr 2014 übernahm er dann als Mitglied der Geschäftsleitung die "Division Solutions" mit über 80 Mitarbeitenden. Vor seinem Engagement bei Also stand er als Key Account Manager und Leiter Verkauf Innendienst bei Maxdata unter Vertrag.

Steiner stösst den Angaben zufolge bereits noch im September als Co-CEO und Mitglied der Geschäftsleitung zu der als Aktiengesellschaft organisierten First Frame Networkers dazu. Zusammen mit Philipp Koch werde er das Unternehmen während des Übergangjahres in einer Doppelspitze führen. Weitere Mitglieder der Geschäftsleitung sind Martin Jung (CFO) und Marco Nicoletti (CTO).

Die First Frame Networkers hat seit ihrer Gründung im Jahre 1997 bislang 70 Arbeitsplätze geschaffen und über 30 junge Informatiker ausgebildet. Das Unternehmen konzipiert, realisiert und unterhält IT-Infrastrukturen für Unternehmen in der ganzen Deutschschweiz – vor Ort oder in der Cloud.