Facebook untermauert Versprechen für mehr Datenschutz

Facebook-Chef Mark Zuckerberg verspricht mehr Datenschutz (Bild: Wikipedia/ Presidencia do Mexico/ COO)
Facebook-Chef Mark Zuckerberg verspricht mehr Datenschutz (Bild: Wikipedia/ Presidencia do Mexico/ COO)

Der Chef des weltweit grössten sozialen Netzwerkes, Mark Zuckerberg, untermauert die Neuausrichtung von Facebook als Plattform mit mehr Privatsphäre. Im Rahmen eines Auftritts bei der Entwicklerkonferenz F8 in San Jose im Silicon Valley betonte er: "Die Zukunft ist privat, Privatsphäre gibt uns die Freiheit, wir selbst zu sein."

Zuckerberg legt damit bei seinen bisherigen Ankündigungen eine Schaufel nach, die Plattform stärker auf verschlüsselte private Kommunikation zu fokussieren. Er könne nachvollziehen, dass viele nicht glaubten, dass Facebook es damit ernst meine, räumte der Big Boss von Facebook ein. "Wir haben derzeit nicht die beste Reputation, was den Schutz der Privatsphäre angeht, um es freundlich zu formulieren", so seine Selbsterkenntnis.

Dennoch habe aber Facebook in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt, dass das Onlinenetzwerk sich verändern könne. Die Neuausrichtung werde auch Änderungen daran erfordern, wie das Unternehmen geführt werde.

Die Bereitschaft zum Kurswechsel wird aber nicht allerorten für ernst genommen. Ein Journalist der "New York Times" zum Beispiel wies in einem Tweet darauf hin, was Zuckerberg 2010 bei einer Präsentation angekündigt hatte: "Das Zeitalter der Privatstphäre ist vorbei", so der Facebook-Chef damals.