Facebook schnappt sich Netzwerkspezialistin Sonics

Virtuelle Realität: Facebook kauft Sonics (Foto: unsplash.com, Samuel Zeller)
Virtuelle Realität: Facebook kauft Sonics (Foto: unsplash.com, Samuel Zeller)

Das grösste aller sozialen Netzwerke, Facebook, verleibt sich den Netzwerkspezialisten Sonics ein. Einem "EE Times"-Bericht zufolge soll das ebenfalls in Kalifornien ansässige Unternehmen künftig für alle AR- und VR-Produkte zuständig sein. Zum Kaufpreis wurden keine Details bekannt.

Einer der Zeitung vorliegenden Stellungnahme von Facebook zufolge soll das Sonics-Teams eher langfristig in das Firmennetzwerk von Facebook integriert werden. Eigenen Angaben nach hat die brandneue Facebook-Tochter über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Netzwerk und Co und hat dazu begetragen, dass fünf Mrd. Chips in Geräte integriert wurden. Die IP-Firma stellt Hardware zwar nicht selbst her, konzipiert diese aber.

Branchenbeobachter sehen den Kauf von Sonics als logische Fortsetzung in der bestehenden Aquisestrategie von Facebook - vor allem in Bezug auf die Produktentwicklung in den Bereichen Augmented Reality und Virtual Reality. Nicht zuletzt ist auch Oculus im Eigentum des Zuckerberg-Imperiums. Eine Zusammenarbeit der beiden Unternehmen in Bezug auf die Weiterentwicklung der Hardware ist Experten zufolge nicht ganz von der Hand zu weisen.

Stellenmarkt für Informatik, Informations- und Kommunikationstechnologien ICT