Bild: Adobe Stock

Weniger als vier Wochen vor der US-Präsidentschaftswahl hat Facebook hunderte Fake-Profile und Dutzende Gruppen gelöscht, die in dem Onlinedienst Stimmung für Amtsinhaber Donald Trump oder gegen dessen Wahlherausforderer Joe Biden gemacht haben. Der Leiter der Abteilung für Cybersicherheit bei Facebook, Nathanial Gleicher, sagte, das Unternehmen habe das Marketingunternehmen Rally Forge vollständig gesperrt. Dieses habe im Auftrag trumpnaher Organisationen unauthentisches Verhalten auf Facebook koordiniert.

Laut Gleicher wurde Facebook in der Angelegenheit tätig, nachdem die „Washington Post“ über die Verbreitung von Falschnachrichten durch Trump nahestehende Organisationen bei Facebook berichtet hatte. Dem Zeitungsbericht zufolge beauftragte Rally Forge Jugendliche damit, Beiträge in Onlinenetzwerken zu verbreiten, die Trump in ein positives Licht rücken.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals