Symbolbild: Pixabay

Das weltgrösste soziale Netzwerk Facebook erleichtert es künftig seinen Anwendern, nicht mehr erwünschte alte Beiträge verschwinden zu lassen. Mit der neu eingeführten Funktion "Aktivitäten verwalten" können Posts einerseits archiviert werden, so dass ein Nutzer sie nur noch selber sehen kann. Man kann sie aber auch in einen Papierkorb verschieben, wo sie nach spätestens 30 Tagen endgültig gelöscht werden.

Auch ist es möglich, die Beiträge unter anderem nach bestimmten Personen oder Zeiträumen zu filtern, wie Facebook betont. Die Mark-Zuckerberg-Firma geht damit ein Problem an, das vielen Nutzer zu schaffen macht. Über die Jahre sammeln sich Beiträge an, die man nicht mehr Teilen möchte oder in denen zum Beispiel ehemalige Freunde zu sehen sind. Bisher musste man die Posts einzeln löschen, mit der Filter-Funktion wird das gesammelte Entfernen einfacher. Allerdings ist die Funktion vorerst nur auf Mobilgeräten verfügbar.