Startet Streamingdienst: Disney (Symbolbild: Sogol Salehi/Unsplash)

Der US-Unterhaltungsriese Disney hat den Start seines Streamingdienstes Disney+ in den USA für den 12. November angekündigt. Der monatliche Abo-Preis soll bei sieben Dollar liegen. Der Konzern mit der Maus tritt damit insbesondere gegen Netflix an. Für Netflix hatte der Aufbau des Dienstes schon im Vorfeld Folgen. Der Videostreaming-Pionier hatte eine Reihe von Serien im Programm, die im Superhelden-Universum der Disney-Tochter Marvel spielen und teils hohe Beliebtheit geniessen. Die Produktion neuer Staffeln wurde mittlerweile sukzessive eingestellt. Es wird erwartet, dass Disney künftig eigene Episodenformate mit Daredevil und Co. entwickelt.

Auch andere Anbieter trifft Disneys Schritt. Neben neuen Eigenproduktionen, die in Zukunft wohl nach ihrer Kinolaufzeit exklusiv auf Disney+ landen dürften, hält der Konzern auch die Rechte an der Star Wars-Saga oder der Kultserie "Die Simpsons". Auch diese werden wohl zu einem Zugpferd des neuen Angebots werden.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals