Digitalswitzerland wählt Ivo Furrer zum neuen Präsidenten

Ivo Furrer (Bild: Digitalswitzerland)
Ivo Furrer (Bild: Digitalswitzerland)

Mit Ivo Furrer erhält Digitalswitzerland einen neuen Präsidenten. Der ehemalige Chef von Swiss Life Schweiz war bereits Gründungsmitglied von Digitalswitzerland und wird nun Ende 2018 Nachfolger von Christian Wenger. Anwalt Wenger engagiere sich nach seinem Rücktritt aber weiterhin als Mitglied des Executive Committees der Initiative, die über Büros in Zürich und Lausanne verfügt.

Ivo Furrer ist aktuell Verwaltungsrat des Vermögensverwalters Julius Bär und des Versicherers Helvetia. Bis 2014 war er Chef von Swiss Life Schweiz. Furrer war zuvor für die Winterthur Versicherungen, die Credit Suisse und Zurich Insurance tätig.

Erklärtes Ziel der Initiative ist es, die Schweiz zu einem digitalen Innovationsstandort zu machen. Gründer von Digitalswitzerland ist Marc Walder, Chef des Medienkonzerns Ringier. Mit an Bord des Vereins sind 125 Mitglieder, und zwar Unternehmen, Institutionen und andere Organisationen. Unter den Mitgliedern befinden sich beispielsweise Google, Ringier, SBB, SRG oder Swisscom. Ein Höhepunkt der Aktivitäten von Digitalswitzerland stellt der zweite nationale Digitaltag dar, welcher für den 25. Oktober ausgerufen wurde.
https://digitalswitzerland.com

Stellenmarkt für Informatik, Informations- und Kommunikationstechnologien ICT