Achim Freyer, Regional Director Central and Eastern Europe Rubrik (Bild Rubrik)

Achim Freyer ist der neue Regional Director Central and Eastern Europe bei Rubrik. Er verfügt über langjährige Branchenerfahrung, die er unter anderem bei Dell EMC gesammelt hat. Wie er Rubrik helfen will, den Wachstumskurs weiter voranzutreiben und sich mit dem Konzept der Multi-Cloud Data Control gegen die etablierten Platzhirsche rund um Data-Management, Backup und Data Availability durchzusetzen, verrät er in einem Interview mit ICTkommunikation.

Interview: Herbert Koczera

ICTkommuikation: Bedient Rubrik mit Backup nicht ein altes Thema, das schon lange "gelöst" ist?

Achim Freyer: Würden die klassischen Backups halten, was sie versprechen, dann gäbe es die Ransomware-Industrie nicht. Backup ist oft viel zu lange als Stiefkind behandelt worden. Der Fokus geht nun immer mehr auf Instant Recovery – also sozusagen die neue Generation der Backups. Diese sind ultra-schnell und unveränderlich. Niemand kann es sich noch erlauben, eine Woche zu benötigen, um eine Wiederherstellung zu ermöglichen. Mit unserer Technologie können selbst die grössten virtuellen Maschinen, Files oder Datenbanken in Minutenschnelle wieder verfügbar gemacht werden. Ransomware stellt ausserdem neue Anforderungen an Firmen, wie beispielsweise die Verschlüsselung der Backup-Daten. Zusätzlich wollen die Kunden in Minuten granular einzelne Dateien finden und evaluieren, ob diese infiziert sind, um sie gegebenenfalls wiederherstellen zu können.

ICTkommunikation: In der Dach-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ist die Unternehmens-Landschaft sehr mittelständisch geprägt. Sind diese Betriebe in der Lage, ultra-moderne Lösungen für Data-Management zu realisieren?

Achim Freyer: Sehr viele unserer Kunden sind aus dem Mittelstand. Kleine Betriebe haben aber auch die Möglichkeit, unsere Technologie zu nutzen, wenn sie keine "Brick" in den Serverraum stellen wollen. So bieten wir über viele unserer Partner Backup-as-a-Service an. Damit kommen auch kleine Unternehmen in den Genuss von "Enterprise-Grade" Data-Protection ohne grosse Investitionen und ohne den Bedarf an eigenen Ressourcen im Serverraum oder Rechenzentrum.
ICTkommunikation: Wie will Rubrik in der Dach-Region wachsen?

Achim Freyer: Der erste Schritt war die klare Unterteilung in die Segmente "Enterprise" und "Commercial" mit spezifischen Teams sowie die Schaffung einer separaten Alpine-Region (CH plus AT), welche heute von Gerry Solenthaler geleitet wird. Der zentrale Pfeiler unseres Wachstums ist unser Partnernetz. Es gibt bei Rubrik ein ganz klares Go-to-Market. Wir verkaufen ausschliesslich über Partner. In diese zu investieren und gemeinsam aufzutreten, wird uns helfen, in diesem extrem wichtigen Dach-Markt Erfolg zu haben.

ICTkommunikation: Was planen Sie in den nächsten sechs bis 18 Monaten und wie werden sich die Anforderungen der Kunden entwickeln?

Achim Freyer: Kunden fordern mehr und mehr, dass sie auch im Backup-Bereich klein anfangen können und dann in weitere Bereiche skalierbar wachsen können. Das Management von verschiedenen Cloud-Backups sowie auch ein einfaches und vor allem wirtschaftliches Sichern von Files wird immer mehr nachgefragt. Nicht zuletzt aufgrund des Fachkräftemangels im IT-Bereich sollen möglichst viele IT-Services, und dazu gehört eben auch Backup, durch eine Self-Service-Plattform wie beispielsweise Servicenow verfügbar gemacht werden. Unser Plan ist es, den Kunden all dies zu bieten und die Komplexität in der Handhabung der Backup-Jobs sowie der umfangreichen Infrastruktur auf ein Minimum zu reduzieren. Wir werden darüber hinaus sicherlich noch weitere Lösungen entwickeln, welche die beim Backup entstehenden Metadaten verwenden werden, um dem Kunden weitere Einsicht in ihre Daten zu geben. Wir haben in der gesamten Dach-Region in den letzten Monaten sehr interessante Neukunden gewonnen und dieses Wachstum wollen wir noch weiter intensivieren.

ICTkommunikation: Wie geht es Ihren Kunden während der aktuellen Corona-Krise?

Achim Freyer: Das kommt ganz auf den Einzelfall an. Einige haben alle Investitionen vorerst gestoppt, andere erkennen, dass sie bei der Digitalisierung erheblichen Nachholbedarf haben und überleben können, wenn sie schleunigst modernisieren. Diese Kunden wollen unbedingt schnell Rubrik nutzen, um die Operations und die Infrastruktur zu vereinfachen und bzw. oder um mit uns ohne viel Aufwand in die Cloud zu migrieren. Die wachsende Zahl an Homeoffice-Arbeitsplätzen und mobilen Mitarbeitern vergrössert zudem die Angriffsfläche bei vielen Organisationen, wodurch das Thema Backup für viele noch akuter wird. Als Folge ist das Interesse an unseren Online-Events gerade sehr gross. Wir arbeiten Hand in Hand mit unserem Partnernetzwerk, um in allen Regionen dedizierte Webinare anzubieten.

ICTkommunikation: Wie geht es Rubrik selbst im Augenblick?

Achim Freyer: Wir sind sehr solide finanziert und achten gerade noch einen Tick mehr auf unsere Ausgaben als wir es ohnehin schon tun. Von dem her ist die Lage stabil. Bereits in der Vergangenheit haben wir sehr intensiv Webcasts genutzt und Virtual Reality-basierte Präsentationen verwendet. Wir sind also den Umgang mit den Tools, die gerade benötigt werden, schon gewohnt. Als Startup profitieren wir hier zusätzlich von unserer Flexibilität in diesen aussergewöhnlichen Zeiten. Wir können Krise!

ICTkommunikation: Gibt es aktuelle Trends in der IT, die von Vorteil für Rubrik sind?

Achim Freyer: Technologische Trends, die unserem Angebot rund um Multi-Cloud Data Control in die Hände spielen, sind der wachsende Grad an Automatisierung, der Wunsch zur komfortablen Migration in die Cloud sowie die immer stärkere Verbreitung von Hyper Converged Infrastrukturen, kurz HCI. Die starken Ransomware-Aktivitäten der vergangenen Monate und Wochen rücken dieses Thema massive in den Fokus. Die Unternehmen erkennen, dass klassische Backups nicht die Antwort sein können und verlangen nach besseren Recovery-Lösungen. Dazu kommen noch die unterschiedlichsten regulatorischen Anforderungen wie PCI, GDPR oder HIIPA, die den Druck auf die Unternehmen erhöhen, ihre Strategien zum Thema Datenschutz, Datensicherheit und Data Control zu modernisieren.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals