thumb

Mit Torsten Jüngling hat der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT einen neuen Leiter für den Bereich Security für die Schweiz, Deutschland und Österreich (DACH), Skandinavien sowie Osteuropa unter Vertrag genommen. Er soll künftig einem Team von Experten vorstehen, das BT-Kunden in Sachen IT- und Netzwerk-Security, Compliance und Business Continuity berät und Managed Security Services anbietet, teilt BT mit.

Jüngling folgt auf Frank Kedziur, der in den Ruhestand verabschiedet hat. Vor seinem Wechsel zu BT war der neue Security-Manager bei Intel Security für den Vertrieb der kompletten Produktpalette für KMU-Kunden in Deutschland und Österreich zuständig. Davor führte er drei Jahre lang als Country Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz die Geschäfte beim finnischen Unternehmen Stonesoft, das 2014 von Intel übernommen wurde. In der IT-Security-Branche ist der Diplom-Ingenieur für Nachrichtentechnik seit 2007 tätig, unter anderem als Mitbegründer der Firma Secusmart, die vor allem durch das "Kanzler-Handy" bekannt geworden ist.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals