BSI programmiert Kundenportal für die Schweizerische Post

Die Oberfläche des von BSI für die Post entwickelten Portals (Bild: zVg)
Die Oberfläche des von BSI für die Post entwickelten Portals (Bild: zVg)

Die Schweizerische Post lanciert ein neues Kundenportal für Geschäftskunden. Dieses soll einen ganzheitlichen Überblick über die laufenden Nachforschungen und Schadenfälle bieten. Die technologische Basis dafür stammt von der Schweizer CRM-Spezialistin BSI Business Systems Integration mit der BSI Portal-Lösung aus der Cloud.

Konkret ist das Kundencockpit gemäss Mitteilung in Zusammenarbeit mit Pilotkunden entwickelt und von BSI umgesetzt worden. Das Projekt sei innerhalb von nur fünf Monaten live gegangen, heisst es. Das CRM-System, welches ebenfalls von BSI stamme, bleibe weiterhin im Postnetz, während das Portal als Cloud-Lösung genutzt werde. So werde sichergestellt, dass sowohl der Post-Kundendienst, als auch die Geschäftskunden mit dem gleichen System und am gleichen Prozess arbeiten und stets den aktuellen Stand, Zwischenstatus und Detailinformationen einsehen könnten, lässt BSI wissen. "Die Cloud-Lösung bietet uns den Vorteil eines modernen Online-Kundenbereichs mit Direktzugang zum CRM", kommentiert dazu Demetrius Rinderknecht, Head of Customer & Sales Services bei Postlogistics. "Neue Releases stehen uns unmittelbar zur Verfügung und optimieren laufend das Service-Erlebnis für unsere Geschäftskunden," so Rinderknecht. Der Online-Dienst stehe fortan allen Geschäftskunden auf dem Kundenportal der Post zur Verfügung.

"Die Applikation bietet Geschäftskunden der Post eine klar strukturierte Übersicht über laufende und abgeschlossene Geschäftsvorfälle aus dem Kundendienst der Post. Diese Geschäftsvorfälle werden im Minutentakt aus dem CRM an das Portal übertragen", erläutert Sabine Christen, CRM Prozessmanagerin bei der Schweizerischen Post. "Die Herausforderung bestand darin, möglichst viele und doch nur die relevanten Informationen für die Geschäftskunden einfach darzustellen. Wir haben einen Prototypen entwickelt und diesen mit Geschäftskunden getestet. Die Erkenntnisse daraus wurden im Anschluss realisiert," so die CRM-Expertin. B2B-Kunden stehe mit dem Onlinedienst 24x7 eine einfache Übersichtsseite bereit, über welche sie nach unterschiedlichen Kriterien suchen und filtern können. Zusätzlich ermöglicht eine Detailansicht, Dokumente und Memos an den Geschäftsvorfall anzufügen.

Demetrius Rinderknecht (Bild: zVg)
Demetrius Rinderknecht (Bild: zVg)