thumb

Der Aargauer Online-Händler Brack.ch meldet ein gutes Weihnachtsgeschäft. Ganz vorne in der Gunst der KäuferInnen lägen Spielwaren und Unterhaltungselektronik, so das Unternehmen. Konkret verzeichnet Brack.ch laut eigenen Angaben beim Umsatz mit Privatkunden ein Plus um 30 Prozent in den Kalenderwochen 45 bis 50 im Vergleich zur Vorjahresperiode.

Zu den Verkaufsrennern im diesjährigen Weihnachtsgeschäft zählen demnach Lego (Technic Schaufelradbagger, Mindstorms EV3, Technic Traktor Claas Xerion 500, diverse Adventskalender etc.), die Gopro Hero 5 Black, das Virtual-Reality-System Oculus Rift, die Smartwatch Samsung Gear S3 und die iPhone-Modelle SE und 7. Der Geschenkverpackungsservice habe am meisten die 360-Grad-Kamera Insta 360 Nano, Lego Mindstorms EV3 und die mobilen Bluetooth-Lautsprecher UE Boom 2 in Geschenkpapier gewickelt, heisst es.

Aber nicht nur vor Weihnachten habe das Business gebrummt. Auch gesamthaft werde die Competec-Gruppe, zu der ja der Online-Fachhändler Brack.ch gehört, dieses Jahr die Umsatzgrenze von 600 Millionen Franken überschreiten und das Jahr mit einem Wachstum von zwölf Prozent gegenüber Vorjahr abschliessen (Gruppenumsatz 2015: 535 Mio. Schweizer Franken). Competec kann sich eigenen Angaben zufolge über gutes Wachstum in allen drei Kanälen – mit Handelskunden, Geschäfts- und Privatkunden – freuen.

Der Erfolg lässt sich gemäss Markus Mahler, Brack.ch-CEO und Mitglied der Competec-Unternehmensleitung, nicht bloss mit allgemeinen Tendenzen des Marktes oder Marketing erklären: "Als unabhängiges E-Commerce-Unternehmen ohne Rückendeckung eines Konzerns müssen wir uns laufend neu erfinden und dabei die bewährten Werte hochhalten", postuliert Mahler. Investiert habe Brack.ch 2016 in erster Linie in weiteres Sortiments-Knowhow und in neue Dienstleistungen: vom Vor-Ort-Installationservice über Same-day Delivery und weitere Flexibilität bei Zahlungsarten bis hin zum neuen Bonusprogramm Brack.ch Plus und dem Bestellknopf Brack.ch Order Button mit eigener App, so der CEO.

Für 2017 rechnet Brack.ch mit weiterem Wachstum. Das ambitionierteste Vorhaben für nächstes Jahr sei die Kooperation mit Intersport, um den Schweizer Privatkunden sowohl auf Brack.ch als auch auf Intersport.ch "das beste Online-Einkaufserlebnis für Sport- und Outdoor-Artikel anzubieten", wie der Händler schreibt. Auch andere Projekte, wie etwa eine neue, rundum verbesserte Version des Brack.ch-Onlineshops, sollen 2017 vorangetrieben werden. Entsprechend suche man auch neue Mitarbeitende in allen Unternehmensbereichen, heisst es. Zurzeit sind elf Stellen ausgeschrieben – weitere sollen laufend aufgeschaltet werden. Insgesamt baue die Competec-Gruppe in diesem und im kommenden Jahr mehr als 100 Stellen auf, so das Unternehmen.