Logo: BDO

Die internationale Wirtschaftsprüfungs-, Treuhand- und Beratungsgesellschaft BDO nutzt in der Schweiz fortan BSI für die Verwaltung ihrer Kundendaten und das Kundenbeziehungs-Management. BSI löste gemäss Mitteilung zwei bisher bestehende CRM-Systeme ab und rollte die CRM-Lösung für über 1400 Mitarbeitende an allen 34 Standorten in der Schweiz aus.

BSI CRM ist das neue Mastersystem für die Kundendaten und löst damit SAP beim Stammdaten-Management ab. Da SAP weiterhin für das Rechnungswesen genutzt werde, habe man Echtzeit-Schnittstellen zum SAP-System realisiert. Ausserdem ersetze BSI die bisher genutzten CRM-Systeme.

BSI setzte bei der Einführung auf eine automatische Datenbereinigung inklusive Dublettenprüfung. Eine Schnittstelle zum Datenbroker Bisnode sichere dabei zusätzlich die Datenqualität: Werde ein neuer Kunde im System erfasst, würden automatisch potenziell passende Einträge angezeigt. Diese könnten schliesslich einfach ins CRM übernommen werden. Auch Klassifizierungen wie die Rechtsform, Branchencodes (NOGA) und Betriebsgrösse sowie Kennzahlen wie Umsatz und Anzahl Mitarbeitende könnten ganz leicht aus Bisnode ins CRM-System übernommen werden, betont BSI.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals