Avectris übernimmt die SAP-Lösungsanbieterin ERPsourcing

Handshake: Urs Bachem, CEO der ERPsourcing (l.) und Thomas Wettstein, CEO der Avectris (Bild: zVg)
Handshake: Urs Bachem, CEO der ERPsourcing (l.) und Thomas Wettstein, CEO der Avectris (Bild: zVg)

Die Schweizer IT-Dienstleisterin Avectris mit Sitz in Baden hat rückwirkend auf den ersten Januar die SAP-Lösungsanbieterin ERPsourcing übernommen. Das Unternehmen wird ihre SAP-Dienstleistungen gemäss Mitteilung künftig unter dem Namen Avectris anbieten. Mit dem Zusammenschluss wolle man die branchenspezifische SAP-Kompetenz gezielt verstärken, betont Avectris. Die Badener verfügen damit neu über rund 75 SAP-Spezialisten.

Avectris sehe SAP-Services als einen ihrer strategischen Wachstumsbereiche an, wird in der Aussendung betont. ERPsourcing verfüge über eine starke Position als Integrations- und Betriebspartner am Markt und besitze eine entsprechende Branchen- und Prozesskompetenz. Die Avectris bringe ihr Wissen und ihre Erfahrung bei grossen SAP-Projekten sowie dem Betrieb von komplexen (SAP-) Lösungen ein und verfüge über umfangreiche Integrationserfahrung bei Outsourcing-Projekten.

Mit den rund 25 festangestellten Mitarbeitenden, die zu Avectris stossen, entsteht ein SAP-Kompetenz-Bereich, welcher insgesamt 75 festangestellte SAP-Berater umfasst, ergänzt durch ein starkes Netzwerk von Freelancern und Partnern.

Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen ERPsourcing wird künftig mit dem Namen Avectris am Markt auftreten. Das bisherige Management sowie sämtliche 25 Mitarbeitenden und 20 Freelancer sollen weiterhin an Bord bleiben. Organisatorisch werde das Unternehmen in den Geschäftsbereich Application Services integriert, welcher von Ales Kupsky geleitet wird. Der Standort in Wallisellen bleibe weiterhin bestehen. Die Übernahme erfolgt rückwirkend per 1. Januar 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.