Apple-Aktie um fast sechs Prozent gesunken

Apple: Sonderzölle und Sammelklarge drücken auf Aktienkurs (Bild: Wikimedia/Marlith/CCO)
Apple: Sonderzölle und Sammelklarge drücken auf Aktienkurs (Bild: Wikimedia/Marlith/CCO)

Am vergangenen Freitag haben die USA die Sonderzölle auf Importe aus China von zehn auf 25 Prozent angehoben und damit auch eigene Technologieunternehmen in die Misere geritten. Denn US-Giganten wie Apple sind auf den transpazifischen Handel angewiesen. Zig Bestandteile der Computer und iPhones werden in Übersee produziert. Zwar sind einige davon aus dem Beschluss der Zollerhöhung ausgenommen, aber einige eben auch nicht, wie "The Verge" berichtet.

Adapter, Ladegeräte, Kabel und iPhone-Hüllen werden demnach beim Import aus China in die USA mit dem Sonderzoll von 25 Prozent besteuert. Apple gab dazu keine Stellungnahme ab. Der Aktienmarkt teilte aber anscheinend die Befürchtungen: Die Apple-Aktie fiel um 5,81 Prozent, wie "9to5mac" berichtet. Wobei hier auch reinspielen könnte, dass das oberste US-Gericht eine Sammelklage gegen das Unternehmen erlaubt hat.