Impression von der letztjährigen Uphill Conf (Bild: Flickr)

Am 3. Mai trifft sich die Softwareentwickler-Szene der Schweiz wiederum auf dem Gurten in Bern an der Uphill Conf. Internationale Topstars der Frontend Entwicklung werden gemäss den Organisatoren über die neuesten Trends und Technologien dieses Bereichs sprechen.

Der familiäre Charakter der Konferenz sei dem Organisationskomitee sehr wichtig, wird in der Aussendung betont. Durch die Grösse und die abgeschiedene Lage auf dem Gurten könnten sich alle mit den Referenten direkt austauschen, um mehr über ihre Arbeit bei Netflix oder Microsoft zu erfahren, sagt Daniel Margreth vom Organisationskomitee. Der Lounge Track, an dem Interaktionen zwischen Referenten und dem Publikum erwünscht seien, die Mittagspause oder das anschliessende Apéro böten beste Gelegenheiten dafür. Die letzten Jahre hätten gezeigt, dass sich die Diskussionen auf technische Themen fokussierten, aber nicht nur: Einigen der Referenten ginge es darum, Missstände in der heutigen digitalen Welt aufzuzeigen.

Ein Beispiel dafür sei André Staltz, den viele Entwickler wegen seiner Arbeit an bekannten Bibliotheken wie RxJS und Cycls.js kennen. Doch seit Jahren engagiere er sich gegen die Vormachtstellung der Internetkonzerne wie Google und Facebook. Seine Artikel "The Web began dying in 2014", "A plan to rescue the Web from the Internet" und "Layers of the Internet Economy" hätten grossen Zuspruch in der Internetgemeinde gefunden. Er ist auch die treibende Kraft hinter Manyverse, einem "off the grid"-Netzwerk. Im Gegensatz zu bekannten sozialen Netzwerken gibt es bei Manyverse keinen zentralen Speicher, sondern alle Informationen werden lokal auf dem Telefon der Benutzer gespeichert. Durch diese dezentrale Datenspeicherung ist es unmöglich, dass sich Firmen mit Daten bereichern.

Inhaltlich setzt sich die Konferenz konkret mit aktuellen Themen der Softwarebranche auseinander. Sie richtet sich an professionelle Software-Entwickler und -Architekten aus aller Welt und will den Austausch und die Zusammenarbeit über die Grenzen von Bern und der Schweiz hinaus fördern. Die Uphill Conf findet einmal jährlich in Bern statt. Organisiert wird sie von drei kleinen Berner Firmen - Lambda IT, Software Catering und Iterativ, die sich seit Jahren aktiv für den IT-Standort Bern einsetzen.

Weitere Infos und Anmeldung: https://uphillconf.com



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals