Bildquelle: Wikipedia/Olaf Kosinsky/ CC BY SA 3.0

Das chinesische Amazon-Pendant Alibaba hat im dritten Quartal des laufenden Fiskaljahres gut gewirtschaftet. Die Umsätze haben deutlich mehr zugelegt, als von den Börsianern erwartet. Konkret kletterten die Erlöse in den drei Monaten bis Ende Dezember im Vergleich zur Vorjahresperiode um knapp 37 Prozent auf 221,1 Milliarden Yuan (30,59 Milliarden Schweizer Franken), wie der Internet-Riese am Firmenitz in Huangzhou verlauten lässt.

"Dank der schnellen Erholung der chinesischen Wirtschaft hat Alibaba ein weiteres, sehr starkes Quartal hingelegt", kommentiert Alibaba-Chef Daniel Zhang. Zudem habe das Unternehmen wie bereits im Vorjahr von besonders starken Geschäften am chinesischen "Singles' Day" profitiert.

Zudem half die wachsende Cloud-Sparte von Alibaba, die im dritten Quartal um 50 Prozent zulegte. Vor allem Geschäfte mit Kunden aus dem Einzelhandel sowie dem öffentlichen Sektor hätten die Erlöse angetrieben. Unter dem Strich kletterte der auf die Aktionäre entfallende Gewinn auf 79,4 Milliarden Yuan - 52 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals