Bild: SAS

Hinsichtlich der Mitarbeiterproduktivität, Innovationskraft und operativen Kosten soll die Kombination aus KI und IoT, genannt AIoT, die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen im zweistelligen Prozentbereich erhöhen. Dies belegt eine IDC-Studie, die von SAS, Deloitte und Intel in Auftrag gegeben wurde.

Wie weiters aus der Studie hervorgeht, sind 79 Prozent des Top-Managements in IoT-Projekte involviert, und davon geben 92 Prozent an, dass der Einsatz von AIoT-Lösungen ihre Erwartungen übertroffen habe. 68 Prozent der Unternehmen verlassen sich auf IoT-Daten, um informierte Entscheidungen im operativen Bereich zu treffen. Allerdings setzen sie dafür noch keine KI, sondern Excel oder ähnliche Technologien ein. Lediglich zwölf Prozent verlassen sich bei Planungsentscheidungen auf IoT-Daten; kommt KI ins Spiel, steige dieser Prozentsatz auf 31 Prozent, heisst es. 34 Prozent der befragten Unternehmen nannten Umsatzwachstum als wichtigstes Ziel für die Nutzung von AIoT. Darauf folgen die Steigerung der Innovationsfähigkeit (17,5 Prozent), das Entwickeln neuer digitaler Kundenservices (14,3 Prozent) und das Senken der operativen Kosten (11,1 Prozent).

Unternehmen, die bereits AIoT nutzen, sollen laut Studie deutliche Verbesserungen in entscheidenden Bereichen erlangen. So sollen beispielsweise IoT-Daten operative Vorgänge um 32 Prozent beschleunigen, mit KI steige die Geschwindigkeit um 53 Prozent.

Ein weiteres Ergebnis der AIoT-Studie ist, dass Business Intelligence (33 Prozent), Monitoring in Near-Realtime und Visibilität (31 Prozent) sowie Condition Based Monitoring (30 Prozent) ganz oben im Ranking der Analysetechniken stünden, die in IoT-Projekten eingesetzt werden.

Maureen Fleming, Program Vice President for Intelligent Process Automation bei IDC, kommentiert: "Die schnellere Datenaktualisierung, die sich daraus ergibt, dass man Sensordaten sammelt und mithilfe von KI auswertet, eröffnet Unternehmen bessere Planungsmöglichkeiten und gibt gleichzeitig Einblicke in potenzielle operative Probleme. Beides zusammen genommen schafft insgesamt größere Agilität und Effizienz."

Die Studie AI + IoT: How IoT leaders are breaking away, für die weltweit 450 Führungskräfte befragt wurden, steht hier!! zum Download bereit.



Der Online-Stellenmarkt für ICT Professionals