Weltweite PC-Verkaufszahlen sinken um 2 Prozent - HP wieder Nummer eins

Verfasst von ictk am 13.01.2018 - 10:32

Die weltweiten PC-Auslieferungen im vierten Quartal 2017 beliefen sich auf 71,6 Millionen Geräte. Dies bedeutet einen Rückgang von 2 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2016, wie das IT-Research und Beratungsunternehmen Gartner errechnet hat. Im gesamten letzten Jahr wurden 262,5 Millionen Geräte verkauft, was einem Rückgang von 2,8 Prozent gegenüber 2016 entspricht. Damit war es das 13. Quartal in Folge mit rückläufigen weltweiten PC-Verkaufszahlen sowie das sechste Jahr mit jährlichen Rückgängen. Gartner-Analysten betonen jedoch, dass man trotzdem optimistisch bleiben könne.

"Im vierten Quartal 2017 kam es in Asien, Japan und Lateinamerika zu einem Anstieg der PC-Verkäufe. In Emea war nur ein moderater Verkaufsrückgang zu verzeichnen“, betont Mikako Kitagawa, Principal Analyst bei Gartner. "Der US-Markt verzeichnete jedoch einen starken Rückgang, der die insgesamt positiven Ergebnisse in anderen Regionen überschattet."

Mit 16,076 Millionen verkaufter Geräte und einem Marktanteil von 22,5 Prozent übernahm HP wieder die Führung von Lenovo, das es auf 15,742 Millionen verkaufter Geräte und 22,0 Prozent Marktanteil gebracht hat.