Stefan Müller übernimmt neugeschaffene Position des CTO bei Digitec Galaxus

Verfasst von ictk am 11.04.2018 - 10:26

Der Schweizer Online-Händler Digitec Galaxus baut seine Geschäftsleitung aus: In die neu geschaffene Funktion des CTO (Chief Technology Officer) wurde Stefan Müller berufen. Müller ist seit fast zehn Jahren im Unternehmen, zuletzt als Head of Engineering.

Mit dem Schritt wolle man die Innovationskraft fördern, denn im Kern sei man ja eine Technologie-Firma, teilt Digitec Galaxus via Aussendung mit. Der heute 34-jährige Müller begann seine Karriere im Unternehmen als Software-Ingenieur. Danach war er Leiter des ersten Teams aus Software-Entwicklern. Und die vergangenen fünf Jahre war der frisch gebackene neue CTO als Head of Engineering zuständig für den Auf- und Ausbau der Entwicklungs-Abteilung. Diese ist mittlerweile über 100 Mitarbeiter stark.

Das so genannte Product Development von Digitec Galaxus ist mit der Beförderung von Stefan Müller neu durch ein Duo in der Geschäftsleitung vertreten: CIO und Digitec-Mitgründer Oliver Herren ist demnach weiterhin für die Priorisierung der zu realisierenden Innovationen im Sinne der Kunden zuständig. Wie und mit welcher
Technologie diese Innovationen umgesetzt werden, liegt nun in der Verantwortung von Müller und den Entwicklungsteams.

Unter Müller werde Digitec Galaxus unter anderem noch stärker in den Bereich Machine Learning investieren, heisst es. "Ausserdem werden wir unsere IT personell weiter ausbauen", sagt Müller. "Dabei setzen wir auf einen agilen Entwicklungsprozess mit interdisziplinären Teams, die jeweils auf einen Teil unseres Geschäftsfelds spezialisiert sind und die Entscheidungen weitgehend eigenverantwortlich treffen."

Die Geschäftsleitung von Digitec Galaxus besteht mit dem Zuwachs neu aus sieben Personen: Nebst Herren, Teuteberg und Müller setzt sich das Management aus Martin Walthert (CMO), Thomas Fugmann (CFO), Johannes Cramer (COO) und Hendrik Blijdenstein (CCO) zusammen.