SAP kippt Support für ihre Mobile Platform

Verfasst von ictk am 03.02.2018 - 11:50

Der deutsche ERP- und Cloud-Riese SAP mit Sitz in Walldorf stellt nach dem 31. Dezember 2020 die Unterstützung seiner SAP Mobile Platform ein. Bei der Mobile Platform handelt es sich um die On-Premises Middleware für mobile Anwendungen. Laut einem Bericht von "The Register" sollen Anwender nach dem genannten Datum die Cloud Platform Mobile Services verwenden.

Die Basis für die SAP Mobile Platform hatte der grösste Software-Konzern Europas im Jahr 2010 zusammen mit dem Datenbankanbieter Sybase akquiriert. Bei Sybase nannte sich das Produkt Unwired Platform. Die Mobile Platform dient als Middleware für ein heterogenes Backend aus Unternehmenslösungen, Datenbanken und verbindet diese mit mobilen Endgeräten.

SAP rät den Anwendern dringend, in die Cloud zu migrieren. Denn auch schon vor dem Support-Ende werde SAP den Schwerpunkt neu setzen. "Auch wenn man noch Verbesserungen mit der SAP Mobile Platform bekommt, fokussiert sich unsere Produkt-Roadmap auf die Innovationen der SAP Cloud Platform Mobile Services", erklärt der Senior Product Manager Martin Grasshoff in einem Blog-Eintrag. Wer also auf neue Features für die mobile Anbindung der Mitarbeiter an das Unternehmensbacken setzt, wird mit anderen Worten um eine Migration in die Cloud nicht herum kommen.