Qnap lanciert neue NAS-Reihe für KMU

Verfasst von ictk am 17.01.2018 - 09:04

Die auf Netzwerklösungen für Filesharing und Virtualisierung spezialisierte taiwanesische Qnap hat mit der Serie TVS-x73e eine leistungsfähige NAS-Reihe für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) lanciert. Adressiert werden insbesondere KMUs, die beispielsweise eine private Cloud für Anwendungen wie Hochgeschwindigkeitsdatentransfer, Sicherung, Wiederherstellung, Virtualisierung, Medienwiedergabe und Grafikanzeige nutzen wollen.

Die Tower-Modelle im Metalldesign verfügen entweder über vier, sechs oder acht Bays. Zudem besitzen die NAS-Systeme zwei M.2-SATA-SSD-Steckplätze mit 6 GBit/s zur SSD-Cache-Beschleunigung sowie zwei PCIe-Steckplätze und zwei HDMI-Ausgänge. Im Inneren der NAS-Systeme tickt ein 2,1 GHz schneller RX-421BD Quad-Core-Prozessor von AMD (Turbo Core bis 3,4 GHz) sowie 4 beziehungsweise 8 GByte Dual-Channel DDR4 RAM, die sich laut dem Unternehmen mit Sitz in Taipeh auf bis zu 64 GByte erweitern lassen. Auf diese Weise soll das System eine effizientere Grafikprozessorleistung zur Unterstützung von 4K-Videodekodierung und UHD-Anzeige ermöglichen.

Die zwei PCIe-Steckplätze bieten darüber hinaus die Möglichkeit für die Installation von 10GBE-Netzwerkkarten, QM2-Karten oder USB-3.1-10GbE-Karten. Nach Qnap-Angaben liefern die Modelle über eine optionale 10GbE-Netzwerkkarte einen Datendursatz von bis zu 983 MBit/s mit einer hardwarebeschleunigten Verschlüsselungs-Engine (AES-NI). Des Weiteren unterstütze die TVS-x73e-Serie Umgebungen von VMware, Citrix, Microsoft Hyper-V sowie WS Server 2012 R2 und könne darüber hinaus mehrere virtuelle Maschinen und Container, etwa LXC und Docker, nativ hosten. Das Tower-NAS nutze das intelligente Betriebssystem QTS und unterstütze blockbasierte Snapshots, um den Zustand des Systems jederzeit aufzuzeichnen und die Stabilität des Dienstbetriebs zu gewährleisten.
www.qnap.com