NVIDIA mit Umsatzplus und Rekord-Bruttomarge

Verfasst von ictk am 12.08.2011 - 07:59

Die Grafikkartenherstellerin NVIDIA konnte im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ihren Umsatz um 5,7 Prozent auf 1,02 Milliarden US-Dollar von 962,0 Millionen US-Dollar im vorangegangenen Quartal steigern.

Damit liegt die Firma leicht über den Analystenerwartungen, die mit 1,00 Milliarden Dollar rechneten. Der Gewinn (US-GAAP) beträgt im 2.Q 151,6 Millionen US-Dollar oder 0,25 US-Dollar pro Aktie, was genau den Konsensschätzungen entspricht. Der Non-GAAP-Gewinn erreichte 193,5 Millionen US-Dollar oder 0,32 US-Dollar pro Aktie. Die GAAP-Bruttomarge stieg auf 51,7 Prozent, was das vierte Quartal in Folge ein Rekord war. Die Non-GAAP-Bruttomarge stieg auf 51,9 Prozent von im ersten Quartal noch 50,6 Prozent.

Jen-Hsun Huang, Vorstand von NVIDIA, machte die hohe Nachfrage nach Smartphones sowie Notebooks für die gute Nachfrage nach dem GeForce GPU-Produkt verantwortlich. Der Umsatz soll im dritten Quartal voraussichtlich um 4 bis 6 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal zulegen. Die GAAP- und Non-GAAP-Bruttomargen sollen konstant bleiben. Die Aktie schnellte gestern Abend nachbörslich gleich um 15,36 Prozent auf 15,47 US-Dollar hinauf.