Mercedes Rennsport und Pure Storage: Immer schneller (und billiger?)

Verfasst von Hartmut Wiehr am 16.05.2018 - 11:11

IT-Hersteller haben eine merkwürdige Vorliebe für Extremsportarten wie Himalaya-Bergbezwinger, Supersegelyachtrennen über den Atlantik oder Autorennen. Besonders die ständig um den Globus tingelnden Ausscheidungsrennen für das Highend im Motorsport, die Formel-1-Rennen, haben es den Produzenten von CPUs, Servern oder Storage-Systemen angetan.

Wer das Glück hatte, das letzte dieser Wettrennen um die spanische Formel 1 in der Nähe von Barcelona am 12. und 13. Mai 2018 zu erleben, konnte mit eigenen Augen eine riesige Phalanx von IT-Herstellernamen und -logos auf den Rennwägen, Boxen, Transportlastern und an sonstigen Plätzen erleben.

Eigentlich kein Wunder, dass sich auch ein aufsteigendes Speicher-Unternehmen wie Pure Storage, erst 2011 gegründet und bereits erfolgreich an der Börse gelistet, eine solche Gelegenheit nicht entgehen lässt, auf sich aufmerksam zu machen. Marketing- und werbetechnisch zahle sich eine Investition in den Rennsport allemal aus, versichert Naomi Newport, VP Marketing bei Pure Storage.

Und Alex McMullan, CTO bei Pure Storage und ehemaliger Head of Distributed Engineering bei der Barclays Bank und bei UBS, verweist auf die Leistungen, die die All-Flash-Arrays des Herstellers für den Mercedes-Rennstall AMG Petronas erbringen: "All-Flash-Arrays haben gegenüber traditionellen Speichersystemen eine Reihe von Vorteilen: Sie sind performanter, verfügen über eine höhere Stabilität und Lebensdauer, benötigen weniger Platz im Rack und sind überdies kostengünstiger.” Gerade im Rennsport werden heute laufend Daten über die Motoren, die Reifen oder den Rennwagen als solchen während der Rennen von mehr als 100 Sensoren gesammelt, an die Techniker vor Ort und im zentralen Rechenzentrum von Mercedes AMG Petronas nördlich von London gesendet, zum Teil in Echtzeit ausgewertet und zurück an die Rennleitung von Mercedes überspielt.

Matt Harris, Head of IT bei Mercedes AMG Petronas, beschreibt seine Sicht der Technologie von Pure Storage: “Die drei Wörter, die ich für die Leistung von Pure Storage benützen möchte, heissen Einfachheit, Performance und Support.” Zu den Support-Leistungen, die Pure Storage im Unterschied zu anderen Herstellern erbringt, gehört auch der Service “Evergreen”: Der Hersteller garantiert seinen Kunden, gegen einen geringen Aufpreis immer die neuesten Versionen seiner Hard- oder Software in ihr Rechenzentrum zu stellen.

Die Fans des Motorsports lassen sich ihr Hobby einiges kosten – Anreise und Sitzplätze auf den Tribünen sind nicht gerade billig –, und auch die TV-Zuschauer und Leser der Motorsportpresse sind mit ganzem Herzen dabei. Gut gesteuerte Image-Werbung zahlt sich deshalb für Mercedes und die anderen Rennställe voll aus. Die IT-Hersteller, die an diesem modernen Zirkus von Rennstätte zu Rennstätte beteiligt sind, können auf einen besonderen Mehrwert ihrer Apparaturen verweisen: Denn eigentlich sind alle beteilgten Rennwägen in etwa auf dem gleichen technischen Leistungsstand, und die Sieger sind immer nur um wenige Sekunden oder Millisekunden besser oder schneller als die Konkurrenten.

Zwar werden die Fahrer wie Sebastian Vettel (Ferrari) oder Lewis Hamilton (Mercedes) nach wie vor als die grossen Macher herausgestellt, aber die eigentlichen Sieger sind die IT-basierten Daten und ihre Umsetzung in den Autos und in den Entscheidungen der jeweiligen Rennleitungen von Mercedes, Ferrari oder Red Bull – um nur einige zu nennen.

Der Aufwand, der um diese Sekundenunterschiede getrieben wird, kann sich wahrlich sehen lassen. Es geht um das Prestige und den Markterfolg von Automarken, und die Scheckbücher sitzen locker. Nicht zum Nachteil der beteiligten IT-Unternehmen, die ihre Produkte und sogar ihren finanziellen Obolus beisteuern – nach dem Motto “Investieren, um dabei zu sein”.

Pure Storage hat ganz offensichtlich nicht nur gut verstanden, wie man sich technologisch gegenüber den traditionellen Speicherherstellern durchsetzen kann, sondern mit welchen Methoden man sich heutzutage im Marketing-Wettkampf durchsetzt.

Pure Storage verschafft Mercedes AMG Petronas Daten-Vorteile (Bild: zVg)