Google forciert Tonausgabe via Bildschirm

Verfasst von redaktion am 12.01.2018 - 06:53

Google habe sich angeblich bereits vergangenen August das britische Startup Redux einverleibt, wie Bloomberg nun aufgespürt haben will. Redux entwickelt Technologie, die Lautsprecher auf Smartphones ersetzt, die Tonausgabe über das Display eines Smartphones oder Tablets gewährleistet. Die dahinter stehende Technologie hatte man auf mehreren Konferenzen vorgezeigt, wo sich auch Medien davon überzeugen konnten, und von der resultierenden Tonqualität durchwegs positiv überrascht waren.

Neben der Audioausgabe bietet die Technologie von Redux aber noch eine weitere Möglichkeit: Nämlich ein besseres haptisches Feedback, womit Knöpfe am Display möglich werden, die sich "echter" anfühlen als es bei bisherigen Smartphones oder Tablets der Fall ist.

Konkrete Pläne lassen sich aus dem blossen Faktum des Kaufs natürlich nicht ableiten. Allerdings hatte Google schon bei der Vorstellung des Pixel 2 XL betont, dass dieses ein Schritt in die Richtung künftiger Smartphone-Generationen sei, bei denen die ganze Vorderseite vom Display eingenommen werden soll. In dieser Hinsicht könnte Redux natürlich ein weiteres Puzzlestück liefern, immerhin sind die Lautsprecher einer der letzten an der Vorderseite verbliebenen Komponenten.