Fujitsu lanciert neue Referenzarchitektur für On-Premise Backup-Infrastrukturen

Verfasst von ictk am 13.04.2018 - 08:12

Die Vorteile der Cloud wie etwa Agilität, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit will Fujitsu nun auch für On-Premise Backup-Storage-Systeme verfügbar machen. Und zwar mit einer neuen Referenzarchitektur für Commvault Hyperscale Software, einer neuen Datenschutzlösung.

Die neue Referenzarchitektur ist die bereits dritte von Fujitsu erarbeitete Data Protection-Lösung. Sie entstand in enger Zusammenarbeit mit dem auf Storage und Datenschutz fokussierten Softwareanbieter Commvault. Die Lösung soll den Wechsel zu Private Cloud-Storage-Systemen vereinfachen und erlaube eine vollständige Datenmigration bzw. -übertragung zwischen der Public Cloud und On-Premise-Umgebungen, verspricht Fujitsu. Den Nutzern biete sie die Agilität und die ökonomischen Vorteile sowie Service-Level der Cloud in Kombination mit der Datensicherheit und den Recovery-Potenzialen von On-Premise-Varianten. So könnten die Unternehmen eine einheitliche Sicherheits- und Managementplattform auf einer Scale-out-Infrastruktur implementieren, heisst es.

Die Reference Architecture for Commvault Hyperscale Software habe man speziell für Unternehmen entwickelt, die mehr Kapazität und/oder eine höhere Leistung benötigten als ein herkömmlicher, anwendungsbasierter Ansatz erlaube, so Fujitsu in der Mitteilung. Dabei nutze man vorvalidierte Konfigurationen, die unterschiedliche Hardware-Grössen und -Modelle für Commvault Hyperscale Software auf einer Scale-out-Infrastruktur bieten. Dieser Ansatz minimiere die Integrations-Zeitspanne genauso wie die üblichen Risiken von Multiple Point-Lösungen. Auf der anderen Seite biete er Skalierbarkeit mit prognostizierbarer Wirtschaftlichkeit und entsprechender Leistung. Die Kunden bekämen eine vollständig getestete und leicht installierbare Lösung für die Datensicherung und -archivierung in physischen, virtuellen und cloudbasierten Rechenzentren.

Die neue Referenzarchitektur komplettiert das Portfolio der Data Protection Appliance-Lösungen von Fujitsu, zu dem unter anderem auch Eternus CS200c sowie die Commvault Hyperscale Appliance gehören.

Preise und Verfügbarkeit
Die neue Fujitsu Reference Architecture for Commvault HyperScale Software ist ab sofort in der Emeia-Region verfügbar und kann direkt über Fujitsu oder die Vertriebspartner bezogen werden. Die Preise variieren je nach Konfiguration und Land. Eine Beispielkonfiguration mit 48 TB kostet inklusive Lizenzen 30.000 Euro.
www.fujitsu.com/de/products/computing/storage/data-protection
www.fujitsu.com/de/products/computing/storage/software/backup-archiving/...