Econis-Geschäftsführer Toni Fuchs legt sein Amt nieder

Verfasst von Karlheinz Pichler am 10.01.2018 - 15:31

Der Geschäftsführer der in Dietikon domizilierten Econis, Toni Fuchs, legt seine Funktionen zurück und verlässt das Unternehmen. Seine Nachfolge tritt am 1. März gemäss Mitteilung Per Trifunovic an. Bis zu dessen Eintritt übernehme Verwaltungsratspräsident Hans Blindenbacher die operative Leitung.

Fuchs hatte bei der auf die Finanzindustrie, Anwaltskanzleien und ausgewählte Segmente in Industrie, Handel, Dienstleistungen und Bildungswesen fokussierten It-Dienstleisterin die Geschäftsführung und den Vorsitz der Geschäftsleitung am 
1. August 2015 übernommen. Er werde eine neue berufliche Herausforderung annehmen und verlasse Econis auf eigenen Wunsch, heisst es.

Nachfolger Per Trifunovic ist dipl. Informatik-Ing. ETH und arbeitet seit 25 Jahren für Dienstleister in der schweizerischen Finanzindustrie. Von 2005 bis heute leitete er als CEO die BBP/D+H Switzerland. In dieser Zeit habe er BBP zum Marktführer für Financial Messaging in der Schweiz und zum weltweit grössten Swift Servicebureau mit aufgebaut, so die Mitteilung.